Methodik

Der OnePager®-Prozess

Komplexität beherrschen. Die Perspektive wechseln. In fünf miteinander verflochtenen Phasen:

  • 01
    Ist die Situation einfach oder komplex?

    In einfachen Situationen kann man weitermachen wie bisher. In komplexen Situationen braucht man die OnePager®-Methodik.

  • 02
    Seziere Inhalt und Prozess.

    In einer komplexen Situation betrachten wir Inhalt und Prozess getrennt. Erst dadurch finden wir neue Hebelstellen für erfolgreiche Problemlösungen.

  • 03
    Perspektivenwechsel.

    Auf inhaltlicher Ebene wird nun geprüft, ob ein Perspektivenwechsel möglich ist. Nur, wenn ein Perspektivenwechsel von der Betroffenenperspektive in die des Gegenübers möglich ist, geht es weiter.

  • 04
    Analysiere den Prozess.

    In 85-95% der Fälle gelingt der Perspektivenwechsel. Trotz Komplexität ist das Problem dann lösbar! Je komplexer die Situation, desto wichtiger die Prozesskompetenz. Mit intelligenten Analysetools identifizieren wir im Prozess die Hebelstellen für eine erfolgreiche Problemlösung.

  • 05
    Problemlösung.

    Die durch den Perspektivenwechsel neu entstandene inhaltliche Logik ordnet sich nun der Prozesslogik unter. Alle Akteure erhalten erst ein Gesamtbild und dann immer genau die zur Lösung des Problems benötigten Informationen. Wir begleiten alle Phasen und mögliche Veränderungen proaktiv.